Erwin Grosche - Warmduscherreport Vol.2

Literarische Schräglagen aus dreißig Jahren
von und mit Erwin Grosche.


Erwin Grosche ist ein Clown, ein Philosoph und ein perfekter Reiseführer durchs wilde Absurdistan. Als Großmeister der Wortakrobatik und der schier unmöglichen Pointen überrascht er seit dreißig Jahren sein Publikum.

Manchmal staunt man am Ende, warum diese ganz eigene Sicht der Dinge einem noch nicht selbst eingefallen ist, findet auch noch die schrägste Perspektive ganz normal und wundert sich über nichts mehr.

Nun hat Erwin Grosche noch einmal die Glanzstücke und Lieblingsszenen aus dreißig Jahren Kabarettgeschichte ausgepackt. Hier kann man sie noch mal erleben: Die Omis mit den neuen Gummistiefeln, die tanzenden Badekappen, die rockenden Nudeln, das athletische Spannbetttuch, die letzten Raucher.

Oft sind es Gegenstände des Alltags, die er heranzitiert, um das Leben schöner zu machen. Grosche ist auf der Suche nach Glücksmomenten. Er fängt sie ein und hält sie fest. Wie ein kleiner Junge beim Schmetterlingsfang. Sein Netz sind Worte und Gesten. Aus Nichts oder noch weniger macht er das größte Glück. Es macht glücklich ihm dabei zuzuschauen. Er rührt an, er bringt zum Lachen, zum Nachdenken - und all los auf eine wunderbar leichte Art.

Der Frühsport nach Getreidesorten, die stöhnende Kaffeemaschine, die Peter Sloterdijk Entspannungstasche. Grosches Experimentierlust kennt keine Grenzen. Hier bespielt einer alleine die Manege eines gefühlten Zirkuszelts. Gucken Sie sich diesen Mann an, solange es geht. Wer weiß. Er ist ein echter Abenteurer der innerer Welten. Eines Tages könnte er in ihnen verschwinden und nicht wiederkommen.

// zur homepage von Erwin Grosche

Die Krähen: Wird gut. Isso!

Beim ESC 2017 waren sie genauso wenig vertreten wie bei der ECHO-Verleihung. Denn weder Glamour noch Geldgier treibt die 14-köpfige Vokalformation auf die Bühne, sondern der ungezügelte Spaß am Singen. Mit einem Repertoire von Mitte des letzten Jahrtausends bis vorigen Donnerstag stellt sich das total gemischte Amateur-Ensemble dem Publikum. Unter der fachkundigen Leitung von Henry Friesen kommt so ziemlich alles zwischen Rock und Renaissance zu Gehör. Außer Gospel. Isso. Das ist auch der Name des diesjährigen Konzertprogramms: „Wird gut. Isso!“ Chormusik kann Spaß machen!

Nachtreise 15

Die Stiftung der Sparkasse Bielefeld präsentiert:

"Nachtreise 15 - Entdeckungstour freie Theater"
Eine Initiative der freien Theater Bielefelds


Am Samstag, dem 10. Juni 2017 startet zum 15. Mal die „Nachtreise“
Neun Freie Theater öffnen ihre Spielstätten und freuen sich darauf, wieder Ausschnitte aus ihren aktuellen Inszenierungen zu zeigen.
Die Stationen dieser langen Bielefelder Theaternacht:

- Das AlarmTheater spielt "Geschichten aus dem Hinterhaus - Anne Frank war nicht allein".
- Die Bielefelder Puppenspiele - Dagmar Selje zeigen „Rusalka“ nach A. Dvorak.
- Das Forum für Kreativität und Kommunikation e. V. präsentiert „X-Freunde" von Felicia Zeller.
- Das Kleine Theater Bielefeld zeigt „Phantom“ von Lutz Hübner und Sarah Nemitz.
- Das Mobile Theater führt „Faust oder Gretchen 89ff“ von Lutz Hübner auf.
- Die Niekamp Theater Company zeigt “Das Dschungelbuch“ von Rudyard Kipling.
- Das Theaterlabor zeigt als „Zwischenräume“-Theaterprojekt „Think BIG!“.
- Die Theaterwerkstatt Bethel spielt „Der zweite Mensch“.
- Das Trotz-Alledem-Theater führt Janosch’s “Oh wie schön ist Panama“ auf.
(jeweils 20-minütige Ausschnitte)

Begleitet werden die drei Touren von Reiseführern:
– der Canaillen-Bagage
- Hilde und Horst Brunswick
- Krawalli
- Heinz Flottmann
- das Tunnel-Theater.

Die Nachtreise 15 wird exklusiv präsentiert von der Stiftung der Sparkasse Bielefeld.
Die Publikumspreise, die in der Theaternacht beim Theater-Fest im neuen Astoria vergeben werden und zu dem auch die Besucher/innen des offenen Angebotes eingeladen sind, stellt erneut die Sparkasse Bielefeld.

Bei der diesjährigen Nachtreise 15 wurde die aktuelle Inszenierung des Trotz-Alledem-Theaters "Oh, wie schön ist Panama" vom Publikum zum besten Stück gewählt. Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und bedanken uns bei unseren Zuschauern.

// Mehr Infos zum "Oh, wie schön ist Panama"

// Mehr Infos zur Nachtreise 15

// Zum Programmheft

Informationen und Projektkoordination:
Catharina Schütte (Trotz-Alledem-Theater - 0521 133991)
Norbert Diekhake (Forum für Kreativität u. Kommunikation e.V. - 0521 176980)

Newsletter-Anmeldung

Tragen Sie sich hier in unseren Newsletter ein.

Ihre E-Mail-Adresse: